Eine Handvoll Updates

SegelnBlogs-Blogger-News

Fast hätten wir die beste Chance für eine lange Bastelsession am Computer verpasst: Seit gestern werden die Tage wieder länger und die Nächte kürzer.

Für die Saison bereiten wir uns auf eine ganze Reihe neuer Features vor. Angeregt durch die Dramen um den Motor der Pamfilius haben erst Mal unter Deck an der Maschine geschraubt. Die Software im Hintergrund von SegelnBlogs ist auf dem neuesten Stand. Chefmaschinist Peter hat bei der Gelegenheit auch noch etwas aus der Performance-Kiste herauskitzeln können und den Aufbau der Seiten deutlich beschleunigt.

Wir nutzen Cookies nicht nur zu Weihnachten

Auch bei uns gibt es jetzt leider so einen kleinen nervenden Kasten am unteren Bildrand, der Besucher auf Cookies hinweist. Leider sind diese Hinweise in Europa für Betreiber einer Webseite kaum zu umgehen.

Ohne diese Cookies könntest Du Dich nicht anmelden, keine Artikel schreiben, keinen Bloggern folgen und noch eine ganze Reihe anderer Features von SegelnBlogs nicht nutzen. Wir finden dank ihnen besonders interessante Artikel in Netz und messen die Performance der Webseite. Darüber müssen wir – und wenn Du ein Blog bei SegelnBlogs betreibst auch Du – alle Besucher informieren.

Für Dein Blog haben wir Dir diese Arbeit zumindest etwas abgenommen. Auf Seiten im SegelnBlogs-Netzwerk wird die Meldung jetzt automatisch angezeigt. Du kannst für Benutzer, die über Dein Blog zum ersten Mal zu uns kommen, im Menü „Einstellungen“ unter „Cookie Notice“ den Text etwas anpassen.

WunschdomainBesser gemacht: Seit einer Weile bereits kannst Du Deine eigene Domain mitbringen. Wenn Du bei uns Dein Blog betreiben möchtest, bist Du dann beispielsweise unter www.[DeinSchiffsname].De im Internet zu finden. Das geht jetzt noch schneller und wir können auf Wunsch sogar die Bestellung des Domainnamens für Dich übernehmen. (Mehr Infos dazu).

Wenn Du unser Tracking Modul zum Beispiel mit der SegelnBlogs App oder per Mail nutzt, kannst Du übrigens auch festlegen, wann die Trackdarstellung beginnen soll. Außerdem kannst Du bald über das Modul auch ältere Törns eigenständig darstellen. Zum Beispiel, wenn Du ein Archiv Deiner Törns aus 2015 anlegen willst.

Suchen und finden

In Sachen Optimierung für Suchmaschinen (SEO) hat sich ebenfalls Einiges getan. SEO hilft Dir und Deinem Blog, besser im Internet gefunden zu werden und wir haben alle grundlegend wichtigen Einstellungen dafür bereits für Dich vorgenommen.

Verbesserte Suchmaschinenen-Optimierung

Verbesserte Suchmaschinenen-Optimierung

Zu jedem Artikel kannst Du zusätzlich den Vorschautext und das Bild festlegen, wenn jemand Deine Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilt. Das geht jetzt noch einfacher. Die Einstellungen dazu findest Du im Backend gleich unter dem Editorfenster für Beiträge.

Dort kannst Du auch ein Vorschaubild festlegen, das nur beim Teilen und verlinken benutzt wird. Zum Beispiel, wenn Du statt Deines normalen Artikelbildes lieber eine Kollage aus den Fotos der ganzen Reise zu Facebook schicken möchtest.

Wir arbeiten gerade an einer kleine Serie mit Videos, in denen wir die einzelnen Funktionen von SegelnBlogs genau erklären. Darunter auch alle SEO-Einstellungen.

Unser Feedreader

FeedreaderWir lesen Dein Blog! Auf der SegelnBlogs Startseite verlinken wir automatisch Blogs, die sich für unserem Feedreader angemeldet haben und nicht bei uns ihr Zuhause haben.

Da wir bei einigen dieser Feeds immer wieder Probleme mit dem Auslesen von Artikelbildern hatten, wenden wir jetzt einen kleinen Trick an: Liefert Dein RSS-Feed kein Bild, schauen wir automatisch auf Deiner Seite nach einem geeigneten Artikelbild. Bevorzugt verwenden wir dazu natürlich das Bild, das Du mittels og:Image-Tag als Titelbild zum Verlinken bestimmt hast. Finden wir das nicht, nehmen wir das erste Bild aus Deinem Artikel.og-image

Außerdem siehst Du jetzt in den Statistiken Deines Blogs auch, wie viele Benutzer den Weg zu Dir über den Feedreader gefunden haben. Auch per Facebook und Twitter bekommen die „SegelnBlogs.De“ als Absender.

Von | 2015-12-23T16:50:51+00:00 23. Dezember 2015|HowTo|3 Kommentare

About the Author:

Seit über zehn Jahren schreibt Hinnerk als Wassersportjournalist über Segeln, Technik und Reisen auf dem Meer. Unter anderem ist er häufig in der „segeln“ zu lesen und macht mit dem Segelradio einen eigenen Podcast. 2013 hatte er die Idee mit SegelnBlogs ein Blognetzwerk und Online-Magazin mit Schwerpunkt im Fahrtensegeln zu gründen.

3 Kommentare

  1. Walter Hövel 26. Dezember 2015 um 12:35 Uhr - Antworten

    Und wie und wo kann ich das nachschlagen ?? Brauche mal ein hint. Danke

  2. Walter Hövel 26. Dezember 2015 um 12:36 Uhr - Antworten

    Außerdem siehst Du jetzt in den Statistiken Deines Blogs auch, wie viele Benutzer den Weg zu Dir über den Feedreader gefunden haben. Auch per Facebook und Twitter bekommen die „SegelnBlogs.De“ als Absender.
    Meinte das hier ;-(

    • Hinnerk Weiler 4. Januar 2016 um 13:14 Uhr - Antworten

      Oh, das ist ein wenig missverständlich. Wir erscheinen bei denen in der Statistik, die zwar bei uns im Feedreader sind, aber nicht bei uns bloggen. Diese Zahl müssten wir aber eigentlich auch für Blogs hier im Netz erstellen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen