Kuddelmuddelknoten, Ankerkettensalat, Kapitänswooling – diese und weitere Klabauter-Spezialknoten gehören zum Grundwissen eines jeden Klabautermanns und ihr Zweck lässt sich unschwer erahnen… Doch so einfach drauflosknüpfen geht auch bei Klabautermännern nicht. Jan van der Bank (Autor) und Lena Winkel (Illustration) haben die Ausbildung für Klabautermänner in zwei wunderbaren Bänden nachvollzogen:

Band 1: Die 7 magischen Klabauterknoten – Pikkofintes erste Reise

Pikkofinte Sturmholz ist der jüngste Spross einer alten und vielköpfigen hamburgischen Klabauterfamilie. Seine Eltern und Geschwister fahren allesamt auf stolzen Segelschiffen zur See. Nicht weiter verwunderlich, dass auch Pikko sich nichts sehnlicher wünscht, als ebenfalls auf große Fahrt zu gehen. – Bis es so weit ist, wohnt er bei seinem Großvater, einem mit allen Seewassern gewaschenem Klabautermann a.D.

pikofinte-klabautermann-die-sieben-magischen-klabauterknotenDoch die gemeinsame Klabauterwohnung auf dem urigen Dachboden des alten Kapitän Lüders am Blankeneser Elbhang wird dem wissbegierigen Pikkofinte bald zu eng. Um selber zu klabautern braucht er nur ein Schiff, um die Klabauterprüfung zu bestehen.

Die besteht aus sieben magischen Klabauterknoten, die jeder Klabautermann knüpfen können muss, bevor er zum ersten Mal auf Fahrt gehen darf.

Geübt hat Pikkofinte diese besonderen Knoten schon oft an den Tauenden, von denen es auf dem Lüderschen Dachboden genug gibt. Ihre magische Wirkung entfalten sie aber dummerweise erst, wenn Sie von Klabauterhand an Bord eines Schiffes geknüpft werden. Um so aufgeregter ist er, als er endlich an Bord des schmucken Schoners Josephine von Övelgönne gehen darf, die an einem stürmischen Abend in Hamburg festmacht.

Gewappnet mit neu gelernten Klabauterkniffen wagt Pikko schließlich den wichtigsten aller Klabauterknoten – den siebenfachen Kehrwieder. Denn ein ordentlicher Klabautermann knüpft diesen Knoten im Moment des Ablegens für die sichere Wiederkehr von Schiff und Besatzung.

Es ist ein ganz besonderer Knoten: „Er kann nicht geübt, nur gekonnt werden!“

Pikko hat mächtig Magensausen – dieser letzte Knoten bestimmt über das Bestehen der Klabauterprüfung…

Band 2: Die magische Flaschenpost – Pikkofintes zweite Reise

Endlich segelt Pikkofinte mit der Josephine von Övelgönne die Elbe hinauf der offenen See entgegen!

Pikko heckt gerade die ersten Streiche aus, um etwas Abwechslung ins Bordleben zu bringen, da spülen die Wellen eine magische Flaschenpost an Deck!

Die Botschaft enthält einen Hilferuf seiner Schwester Fippeline Sturmholz!
Fippi wurde von dem mächtigen Reeder Wilhelm Miesepriem Bollerwasser entführt und an Bord seines Flaggschiffs, der Eisenhai eingesperrt, um geheimes Klabauterwissen zu erpressen.

Gut, dass es da für (fast) jede Gelegenheit den passenden Klabauterknoten gibt. Und noch besser, dass Pikko auf die Hilfe der etwas tüddeligen Walrossdame Elsbeth und des eitlen Möwerichs Otto von Plüsterich dem VII. zählen kann…

Pikkofinte Sturmholz verwandelt jedes Vorschiff in eine Klabauterhöhle

Mann nehme: Pikkofintes Abenteuer, zwei Kinder, eine Vorschiffskoje.

Jan van der Bank und Lena Winkel sorgen mit den zwei liebevoll geschriebenen und illustrierten Abenteuern des kleinen Pikkofinte Sturmholz zuverlässig dafür, dass auch auf GfK-Booten ordentlicher Klabauterspuk vor sich geht.

„Das ist ja soooo spannend!“

Das Urteil unserer bordeigenen kleinen Klabauterleute Tim (7) und Janne (9) kann eindeutiger nicht sein. Während des Vorlesens – ein Kapitel pro Abend – sinnen die beiden auf einen magischen „Vorleseknoten“, um ein weiteres Kapitel zu erschleichen.

Huschte da nicht eben ein kleines, kicherndes, grüngesichtiges Wesen durchs Vorschiff? Und war es tatsächlich der Wind, der meine Haare verknotet hat? – Das waren doch gerade schon drei Kapitel?!?

Pikkofinte und seine Freunde entsteigen quicklebendig den Seiten des Buches. Die kleinen Helden sind charmant, frech und gewitzt. Dass sie dabei manchmal etwas unbeholfen und überstürzt durch ihre Abenteuer poltern macht sie zutiefst menschlich und ganz normal. Denn sie haben alle ihre kleinen Probleme oder Ängste, stecken Rückschläge ein und freuen sich über Erfolge.

Die spannenden Klabautergeschichten laden ein zum Mitfiebern und Träumen – und erzählen ganz nebenbei vom Größerwerden, von Vertrauen, Mut, Vergebung und Freundschaft.

Die zwei Bände sind für große und kleine Klabauterleute absolut lesenswert! Und in Ermangelung eines Bootes wirkt die Magie der Bücher durchaus auch an Land!

Zum Vorlesen geeignet sind beide Geschichten ab etwa 6 Jahren, das Selbstlesealter ist von 8-12 Jahre angegeben. Sehr schön hilft den Kindern (und Landratten) dabei ein angefügtes Lexikon seemännischer Begriffe, die in den Kapiteln rot hervorgehoben sind.

Erschienen im KJM Buchverlag, Erhältlich für 15,- EUR je Ausgabe
Jan van der Bank (Autor) & Lena Winkel (Illustration)

Über diese Amazon-Affiliate Links kostet das Buch Dich nicht mehr als im Handel und Du hilfst uns:

Die 7 magischen Klabauterknoten: Pikkofintes erste Reise – ISBN 978-3-945465-03-5

Die magische Flaschenpost. Pikkofintes zweite Reise.: mit einem Klabauterlexikon und einem Sachregister, mit vielen farbigen Abbildungen – ISBN 978-3-945465-17-2)