Piraterie: Präventions-Workshop für Langfahrtsegler

Eine offene Vorschiffsluke beim Landgang ist eine Einladung für Langfinger. (Foto: Hinnerk Weiler)

Eine offene Vorschiffsluke beim Landgang ist eine Einladung für Langfinger. (Foto: Hinnerk Weiler)

Mit Blick auf die Gesamtzahl der heute auf See unterwegs befindlichen Yachten ist es statistisch heute kaum gefährlicher auf See als früher. Dennoch, die Kriminalität auf den Weltmeeren konzentriert sich längst nicht nur auf wenige Hot Spots sondern findet sporadisch im immer mehr Teilen der Welt statt.

Für angehende Weltumsegler bietet die Bundespolizei einen Präventions-Workshop für Langfahrtsegler an. Anfang März liefert der Kurs in Neustadt in Holstein unter dem Grundsatz „Sicher ankommen“ wertvolle Tipps und Verhaltensregeln zur Gefahrenabwehr und Risikobewertung von Passagen.

Der Workshop beginnt am Samstag, den 04. März um 13:00 Uhr und endet am Sonntag, den 05. März gegen Mittag.

Die Teilnahme ist kostenlos, Interessenten können sich per E-Mail (bpol.see.ppz@polizei.bund.de) oder auch telefonisch (04561/4071-555) anmelden. (ots)

(Dazu passend: Nebenan auf Blauwasser.de gibt es gerade eine Anleitung für den Bau einer sicheren Vorschiffsluke.)

 

Von | 2017-01-17T21:57:01+00:00 17. Januar 2017|Piraterie & Kriminalität auf See|0 Kommentare

About the Author:

Die SegelnBlogs Redaktion ist ein wachsendes Team aus Segelbegeisterten. Wir berichten über das schönste Hobby auf dem Wasser und freuen uns auch über interessante Meldungen. Schicken Sie ihre Presseinformationen rund um Abenteuer, Seefahrt, Häfen und Segeln gern an red@segelnblogs.de. (Bitte haben sie Verständnis, dass wir nicht alle Einsendungen aufgreifen können).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen