Gestern gab es ein ein kleines Update der SegelnBlogs App. Die Version 1.9.2 ist in erster Linie ein Bugfix*, reagiert aber parallel auf einige Änderungen am Server.

Was ist neu im Seekarten-Tracking

Die Umsetzung der Kartendarstellung unter den Blogs war mit schon immer ein kleiner Dorn im Auge. Die Karten zeigten bisher immer den letzten aktuellen Punkt. Wer also einen Post in der Neustädter Bucht verfasste und dann weiter nach Kiel segelte, fand auch unter dem Post aus Neustadt irgendwann die Karte von Kiel. Das ist nun nicht mehr so. Alle Posts, die ab dem 15. Oktober 2019 mit einer Position erstellt werden, behalten die Kartenposition, die beim Erstellen des Posts mitgeschickt wurde. – Auch für ältere Posts kann das gemacht werden. Leider aber nicht automatisch!

Damit bisher überhaupt eine Karte angezeigt wurde, hat die SegelnBlogs App immer einen Shortcode unter jeden Posts eingefügt. Die Möglichkeiten dieser Shortcodes habe ich nach langer Zeit nun erweitert

Unabhängig vom weiteren Verlauf Deiner Route zeigt jeder neue Post ab dem 15. Oktober 2019 automatisch eine Karte mit Marker an der Position, an der Dein Post erstellt wurde. Voraussetzung dafür ist, dass Du diese Position übermittelst. Das geht am einfachsten mit der App, per E-Mail oder SMS. Wenn Du Deine Artikel direkt im Backend von Segelnblogs verfasst, musst Du lediglich auf der Google-Karte unter dem Post-Fenster an die stelle Klicken, an der Du den Marker Platzieren möchtest.

Du kannst diesen Marker auch nachträglich in bestehende Posts einbauen. Setzte dazu einfach einen Marker im Backend. Da wir allerdings bisher immer den Shortcode automatisch an die Posts angefügt haben, muss der Shortcode bei Posts mit Datum von vor dem 15. Oktober 2019 manuell gesetzt werden. Ändere dazu den bestehenden Code am Ende Deines Artikels in
[sb_map post_position=true]

Damit wird dann nicht mehr die jeweils letzte Position aus dem Tracking angezeigt, sondern die dem jeweiligen Post zugeordnete.