• Ja, ich hab’s mir fast gedacht, dass man das Zeug auch in größeren Gebinden kaufen könnte. Aber ich werde es im Frühjahr wieder auffangen, zwecks Nochmalverwertung …
    Gruß, Manfred

  • Schön von dir zu hören, Lothar. Lass uns mal ganz optimistisch hoffen, dass wir das mit dem Treffen in der nächsten Saison hinbekommen. Melde dich, wenn du mal wieder in der Region bist. Liebe Grüße aus dem fern […]

  • Kennt noch jemand den alten Schinken mit der Hauptfigur Dr. Richard Kimble? Egal, so komme ich mir jedenfalls vor – auf der Flucht. Tatsächlich haben wir kurz nach dem letzten Blogbeitrag unser geschätztes und g […]

  • Nach einer Woche Solosegeln ist Sigrid nun an Bord und der Herbst ins Land gekommen –  letzteres wahrscheinlich nicht nur hier in Holland, aber passend zum Titelfoto. Uns zieht es nach Süden. Nein, nicht Malle, a […]

  • Lothar, haltet durch! Irgendwann ist dieser Mist vorüber und wir dürfen wieder machen und nicht nur möchten …
    Liebe Grüße aus Hindeloopen
    Manfred

  • Ok Dieter, wenn’s klappt geht das Bier auf deine Kosten, wenn nicht, dann auf meine. Ok? :)
    LG und vielleicht bis morgen
    Manfred

  • Ja tatsächlich, es ist wie immer. Nur wenig hat sich geändert – was schön ist. Ich weiß ich weiß, Leben ist ständige Änderung, und das ist auch alles ok so. Aber wenn man nach fast einem Jahr seglerischer Abstin […]

  • Ja, wechselhaft passt als Überschrift. Zumindest meteorologisch. Das Eingangsfoto oben versinnbildlicht es. Immer wenn ich das Cockpitzelt aufbaue, scheint entweder die Sonne knallbummelheiß vom Himmel, oder es r […]

  • … ich habe am WE Deine Rüm Hart aus meinem Bullauge auf Klein-Vlieland (Marker Wadden) entdeckt. Der Filius hat den Dampfer im Griff, kannst also beruhigt Deine Selbstisolation fortsetzen 😉

    Liebe Grü […]

  • … denn ich hatte schon nicht mehr daran geglaubt, dass es für Rüm Hart und mich/uns sowas wie eine Restsaison geben würde. Aber das da oben sind tatsächlich Rüm Harts Segel – in voller Größe und Schönh […]

  • Nein, ich werde nicht hundert – ich seh nur so aus. Aber genau heute vor 5 Jahren, am 10. April 2015, startete mein Solo-Ostseetörn, der mich in etwas mehr als 6 Monaten von Papenburg nach Turku/Finnland und […]

  • Hallo Alex
    Ja, das war sogar mein erster Gedanke. Aber die Absenderadresse ist die mir bekannte von Marine Traffic. Das Ding ist echt. Und mittlerweile weiß ich, dass dieser Fehler offenbar gar nicht so selten […]

  • Dieses Mail – siehe Titelfoto – bekam ich heute vor einer Woche, am späten Montag Abend. Marine Traffic teilt mir mit, dass meine Rüm Hart soeben in Cuxhaven eingetroffen sei … Und als ich verdaddert den w […]

  • Eigentlich … wie oft habe ich eigentlich schon einen Beitrag mit „eigentlich“ begonnen? … eigentlich also wollte ich um diese Jahreszeit von der segelfertigen Rüm Hart berichten. Von einem frisch gewienerten […]

  • Moin und Hallo alle zusammen!

    Über Weihnachten waren Sigrid und ich in München und u. a. zum Kaffee bei Reinhard und seiner des Keksebackens außerordentlich kundigen Kapitänin eingeladen. Bevor wir aber zug […]

  • Es ist Mittwochabend der 4. September, 21:30 Uhr. Rüm Hart schaukelt gemeinsam mit mir zwischen 2 Heckdalben, 4 Festmachern, 2 Nachbarschiffen und mit zeltgeschütztem Cockpit in einem ruppigen Westwind. Der ü […]

  • Bitte sehr, eine Geschichte in Bildern:

    Dieselbe Geschichte in Worten:

    Es gibt jetzt Rüm Hart I, II und III.

    Heute Mittag in Weener (Ostfriesland) über ebay Kleinanzeigen zwei 25 J […]

    • Danke Hendrik, so wurde es mir auch schon erklärt. Das einzige Problem: es gibt im ganzen Hafen bei uns keine flachen Stellen zum Aussteigen. Nur Spund- oder Betonwände, die ca. einen halben Meter hoch sind. Muss mir mal was überlegen …
      Gruß, Manfred

  • Warum verwende ich als Titelbild ein Foto meiner Heimatstadt Lingen? Weil Lingen vor 2 Tagen mit bestätigten 42,6° den deutschen Hitzerekord gebrochen hat. Und genauso geht es uns auch an Bord. Heiß! Sigrid und ic […]

  • Nee, nicht wirklich, keine Panik. In den letzten Wochen hatte ich mir nur ein bisschen Gedanken gemacht, wie dem schlimmsten aller Fälle auf der Rüm Hart zu begegnen wäre. An Bord befindet sich ein kleiner 2- […]

    • Hallo Manfred,

      am 10.8.2015 liefen wir Binnen auf die Schleuse in Brunsbüttel zu. Während der wenigen Minuten der Annäherung mußten wir zusehen, wie eine schöne Yacht von der ersten Rauchwolke sich zu einer hellbrennenden Feuerkugel entwickelte (Ursache laut Zeitschrift Yacht der Motor?).
      Hier habe ich erfahren, dass man einem Feuer an Bord nur sehr schnell und mit großer Macht begegnen kann, wenn man etwas retten möchte. Bei mir steht ein gewarteter 6 kg-Löscher in der Backskiste – den befördere ich mit einem Schwung da raus in die Löschstellung. In einer Brandlöschschulung durfte ich schon mal löschen – die 6 kg sind nach etwa 20 Sekunden verteilt. Wenn man da nicht gleich gut trifft, hilft ein zweiter 6 kg-Löscher – oder alternativ dem Feuer dann „weiträumig ausweichen“.
      Und by the way: Die Löschdecken sind auch in der Kritik. Bei Löschversuchen hat die Feuerwehr festgestellt, dass die gerne „durchschlagen“ – und somit auch eher nur ein „Gefühl der Sicherheit“ geben – zumindest, bis man sie braucht.
      Der „Brandbombe“ und dem Motorlöschautomaten würde ich gute Chancen einräumen, wenn es um eine zu bekämpfende Brandentstehung geht. Meinen 2kg-Löscher habe ich aber aussortiert.
      Und noch ein Gedanke: Die „Brandbombe“ ist für die Klasse A und B. Propan/Butan aus dem Gasherd gehört zur Brandklasse C wenn ich das richtig zuordne. Da wäre die „Brandbombe“ dann nicht das richtige Mittel der Wahl.
      Aber eigentlich kann es kaum Feuer geben auf einem Boot – bei soviel Wasser drumrum.
      Passen wir aber besser auf…

    • Hallo Bruno
      Die „Feuerbomben“ sind für die Brandklassen A, B, F und E. Also C nicht, das ist richtig. Habe ich den Backskistendeckel aber einmal offen, liegt die Gaskiste vor mir, und es sind wenige Umdrehungen am Schließventil der Flasche und das Gas ist abgestellt. Dann brennen „nur noch“ A, B, F oder E …
      Gruß, Manfred

    • Sandra, der Hinweis ist richtig. Gasmelder ist an Bord, Rauchmelder aber noch nicht. Wobei ich mal nachschlagen muss, ob der Gasmelder auch auf Rauch (Brandrauch) reagiert. Dann wäre das Thema durch.
      Gruß, Manfred

  • Tja, das war eine kurze Englandreise (siehe Teil 1 und Teil 2). Ganze 4 Tage waren wir in englischen Hoheitsgewässern, völlig anders als geplant. That’s life (finished by death). So, und nun genug der a […]

  • Mehr laden